Zeittafel der Rechtsgeschichte

von

Anton Schaefer

1975/01/01   > Irland übernimmt den Vorsitz im Rat der EG.

                     > Die Abkommen der Montanunion mit Finnland und Norwegen treten in Kraft.

1975/01/15+16           Der Gouverneursrat des Internationalen Währungsfonds beschließt den Goldstandard aufzuheben und das Sonderziehungsrecht als Standard des internationalen Währungssystems zu machen. Dadurch entsteht das erste international anerkannte „Buchgeld“.

1975/02/10   > Verordnung über die Errichtung eines Europäischen Zentrums für Berufsbildungsförderung vom Rat verabschiedet.

                     > RL 75/117/EWG über die Anwendung des Grundsatzes des gleichen Entgelts für Männer und Frauen.

1975/02/28   Die Europäische Gemeinschaft und 46 afrikanische, karibische und pazifische Staaten (AKP) schließen für fünf Jahre das Assoziationsabkommen von Lomé (I). Dieses ersetzt das Abkommen von Yaoundé.

1975/03/04   Gemeinsame Erklärung des Europäischen Parlaments, des Rates und der Kommission über die Einführung des Konzertierungsverfahrens. Ziel ist die verstärkte Beteiligung des Europäischen Parlaments bei der Verabschiedung von Gemeinschaftlichen Rechtsakten von allgemeiner Tragweite die ins Gewicht fallende finanzielle Auswirkungen haben können..

1975/03/10+11           Der Europäische Rat tritt in Dublin erstmals in dieser Funktion zusammen. Unter anderem wird eine Erklärung zur (zukünftigen) Energiepolitik der EWG verabschiedet.

1975/03/11   Georges Spénale wird zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt.

1975/03/18   Der EWG-Ministerrat richtet den Europäischen Regionalfonds (EFRE) und einen Ausschuss für regionale Entwicklung ein.

1975/03/20   In Florenz wird das Europäische Hochschulinstitut von der ersten Versammlung des Hochschulrates gegründet.

1975/03/26   „Lima-Erklärung“ der UNIDO mit Aktionsplan.

1975/04/09   369 gegen 170 Abgeordnete des Unterhauses stimmen für einen Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EG.

1975/04/07-15            Vorbereitungskonferenz zu einer Weltenergiekonferenz in Paris.

1975/05/09   > Feierlichkeiten zum 25-Jahr Jubiläum der Schuman-Deklaration.

                     > Das 1955 gegründete „Komitee für die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa“ löst sich auf.

1975/05/11   Die EWG schließt mit Israel ein neues Assoziationsabkommen. Dieses ersetzt das Abkommen von 1970.

1975/05/26   Verordnung über die Gründung einer Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen verabschiedet. Sitz in Irland.

1975/05/28   Durch den Vertrag von Lagos wird die „Wirtschaftsgemeinschaft der Westafrikanischen Staaten“ (ECOWAS) gegründet.

1975/05/31   Abkommen über die Errichtung einer Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Nachfolgeorganisation von ELDO (1961) und ESRO (1962).

1975/06/05   In einem Referendum sprechen sich 67,2% der Wahlberechtigten des Vereinigten Königreichs für einen Verbleib in der EG aus.

1975/06/08   Der türkisch besetzte Nordteil Zyperns erklärt sich für unabhängig und gründet am 15.11.1983 die „Türkisches Republik Nordzypern“. Vom UN-Sicherheitsrat durch eine Resolution für unzulässig erklärt. International nur von der Türkei anerkannt.

1975/06/12   Griechenland stellt ein Beitrittsansuchen zur Gemeinschaft.

1975/06/25   Mosambik wird unabhängig.

1975/06/26   Bereicht der Kommission über die Schaffung einer Europäischen Union. Darin werden zukünftige Lösungsmöglichkeiten für die Reform der Europäischen Gemeinschaften aufgezeigt.

1975/07/01   Italien übernimmt den Vorsitz im Rat der EG.

1975/07/05   Kap Verde wird unabhängig.

1975/07/06   Die Komoren werden unabhängig. 1978 Ausrufung der islamischen Bundesrepublik.

1975/07/15   Unterzeichnung des Handelsabkommens zwischen der EWG und Mexiko.

1975/07/16+17           Der Europäische Rat tritt in Brüssel zusammen und ersucht die Kommission einen Bericht über die Einführung der Direktwahl des Europäischen Parlaments zu erstellen.

1975/07/22   > Vertraglich wird eine Stärkung des Europäischen Parlaments in Haushaltsangelegenheiten und die Einrichtung eines Rechnungshofes beschlossen (Vertrag zur Änderung bestimmter Finanzvorschriften, ABl 1977/L359/S1ff). In Kraft getreten am 1.6.1977.

                     > Empfehlung des Rates über die Anwendung des Grundsatzes der 40-Stunden-Woche und des vierwöchigen bezahlten Arbeitsurlaubes verabschiedet. Anwendung ab dem 31.12.1982.

1975/07/25   Veröffentlichung der Entschließung des Rates über ein Aktionsprogramm der EG für den Umweltschutz.

1975/08/01   Die Unterzeichnung der Schlussakte von Helsinki durch die Staats- und Regierungschefs der teilnehmenden Staaten (Schlussakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) bedeutetet eine neue und wirksamere Form der außenpolitischen Zusammenarbeit (KSZE) Westeuropas mit Osteuropa durch weitere Folgekonferenzen. Die 35 Unterzeichnerstaaten waren Belgien, Bulgarien, Dänemark, die DDR, die BRD, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Jugoslawien, Kanada, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechoslowakei, Türkei, Ungarn, UdSSR, USA, Vatikan, Vereinigtes Königreich und Zypern  Þ 3.7.1973, 4.10.1977.

1975/09/16   > Zwischen China und der Europäischen Gemeinschaft werden offizielle Kontakte aufgenommen.

                     > Papua-Neuguinea wird unabhängig.

1975/09/19   UNO – Resolution über Entwicklung und internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit

1975/10/07   Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und  der UdSSR.

1975/10/16   > An den Vorbereitungen für die Konferenz für Internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit in Paris beteiligt sich die Europäische Kommission aktiv.

                     > Western-Sahara-Urteil des IGH.

1975/10/17   Gründung der Dachorganisation „Lateinamerikanisches Wirtschaftssystem“ (SELA) in Panama.

1975/11/11   Angola wird unabhängig

1975/11/15-17            Treffen der Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten der Gemeinschaft, Japan s und der USA in Rambouillet (Frankreich).  Erster Weltwirtschaftsgipfel. Hauptthema ist die Stärkung der Wirtschaft und eine engere Zusammenarbeit.

1975/11/18   Anlässlich der Konferenz über die wirtschaftliche und soziale Situation der Gemeinschaft nehmen neben den zuständigen Ministern auch erstmals die Sozialpartner teil.

1975/11/25   > Surinam wird unabhängig.

                     > Osttimor erklärt einseitig die Unabhängigkeit von Portugal.

1975/11/18   „Dreierkonferenz“ der Kommission, der Wirtschafts- und Sozialminister der EG-Mitgliedstaaten und der Sozialpartner in Brüssel über die künftige wirtschaftliche und soziale Lage in Europa.

1975/12/01+02           > Die Direktwahl des Europäischen Parlaments und die Einführung eines europäischen Reisepasses (Passunion) wird vom Europäischen Rat in Rom beschlossen.

                     > Beschluss der Europäischen Rates zur Gründung der TREVI-Gruppe (Terrorisme, Radicalisme, Extremisme et Violence International). Diese steht unter der Leitung der Justiz- und Innenminister der EG-Mitgliedsstaaten – formal keine EG-Institution.

> Beschluss des Europäischen Rates eine Passunion zu errichten.

1975/12/07   Indonesische Truppen besetzen Osttimor.

1975/12/15   Über das Europäische Patent für den Gemeinsamen Markt wird ein Übereinkommen unterzeichnet (Begleitendes Gemeinschaftsrecht). Wegen mangelnder Ratifizierung durch die Mitgliedstaaten der EG nicht in Kraft getreten.

1975/12/18   Die Richtlinie über die Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Männern und Frauen im Arbeitsleben wird vom Rat verabschiedet.

1975/12/29   Der Tindemans-Bericht wird fertiggestellt und vorgelegt.

 



Zeittafel 1920 bis 2005 (1/2) 1920
1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929 1930
1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939 1940
1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950
1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960
1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970
1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980
1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990
1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000
2001 2002 2003 2004 2005 wird fortgesetzt und ergaenzt

zurueck zur Zeitafel-Übersicht
E-Mail Webmaster
© and Design by:
Aktualisiert am 05.11.2006.
Erstellt: 28.05.2005